Longcliffe Quarries spart über £4.000 pro Jahr durch intelligentes Kompressorsystem von CompAir

Das Kompressorhaus

Das Kompressorhaus

Longcliffe Quarries, einer der führenden Anbieter von Kalziumcarbonat in Großbritannien, erzielt Energieeinsparungen in Höhe von mindestens £4.200 mit einem errechneten Amortisationszeitraum von weniger als 12 Monaten - dank eines neuen Druckluftsystems von Aircare Compressor Services Limited (Aircare), einem Vertriebspartner von Gardner Denver.

ANWENDUNGSDETAILS

Longcliffe Quarries befindet sich im Prozess der Umsetzung eines Programms zur Reduzierung seiner CO2- und sonstigen Treibhausgas-Emissionen und analysiert in diesem Rahmen kontinuierlich die Energieleistung seines Werkes und aller Maschinen. Seine vorhandenen Kompressoren liefen in den vergangenen sechs Jahren an fünf Tagen in der Woche im Dauerbetrieb, um die Pneumatikkreise im Tagebau zu versorgen. Nach über 45.000 Betriebsstunden für jede Maschine begannen die Leistung und Zuverlässigkeit nachzulassen, was zu einem Anstieg der Energie- und Wartungskosten führte.

Zusätzlich waren die Maschinen ohne Druckluftsteuerung installiert worden, sodass die 45-kW-Kompressoren gleichzeitig und somit ineffizient arbeiteten, um den benötigten Luftdruck zu erzeugen.

Longcliffe Quarries entschied sich, alternative Möglichkeiten zu erforschen. Mark Whittaker, Werkstechniker, erläutert:

„Unsere Kompressoren sind eine grundlegende Komponente für den Betrieb unseres Werkes. Wenn eine der Maschinen ausfällt, kann dies zu teuren Stillstandszeiten führen. Wir benötigen außerdem rund um die Uhr Druckluft, was bedeutet, dass wir die Energieleistung und Zuverlässigkeit der Maschinen sorgfältig berücksichtigen müssen.

Wir hatten bereits zuvor mit Aircare zusammengearbeitet und beauftragten das Unternehmen, eine umfassende Analyse des tatsächlichen Druckluftbedarfs in unserem Werk durchzuführen, um zu ermitteln, was günstiger wäre: eine Überholung unserer vorhandenen Maschinen oder die Anschaffung eines komplette neuen Druckluftsystems.“

„Die Ergebnisse bestätigten, dass kleinere, effizientere Kompressoren von CompAir die Betriebskosten wie gewünscht senken würden, mit einer Amortisation in nur 12 Monaten.“

Steve Flint, Account Manager von Aircare, erläutert, wie das neue Druckluftsystem aufgebaut ist, um die angestrebten Energieeinsparungen zu erzielen.

„Mit dem airINSITE Druckluft-Analysesystem von CompAir überwachten wir den Druckluftbedarf über einen typischen Produktionszeitraum hinweg, um Ineffizienzen im System zu identifizieren. Die Ergebnisse der Analyse ergaben, dass der Druckluftbedarf des Werkes mit zwei kleineren 37-kW-Einheiten gedeckt werden konnte.“

„Die meiste Zeit über schwankt der minimale Druckluftbedarf zwischen 4,3 m³/min und 6 m³/min. Dies erfordert typischerweise nur einen Kompressor, einen drehzahlgeregelten CompAir L37RS, um die benötigte Luftfördermenge zur Abdeckung des Mindest- und Spitzenbedarfs zu erzeugen.

Bei hoher Auslastung kann der Druckluftbedarf jedoch auf bis zu 11,5 m³/min ansteigen. Über ein maßgeschneidertes Grundlastwechselsystem wird in diesen Phasen der L37-Kompressor mit fester Drehzahl automatisch eingeschaltet, um den höheren Druckluftbedarf zu decken, bis dieser wieder abfällt.“

Ein Wärmerückgewinnungssystem wurde als nächstes Energiesparprojekt vorgeschlagen. Bis zu 80 % der zum Betrieb eines Kompressors verwendeten Energie werden in Wärme umgewandelt, sodass Longcliffe Quarries so viel wie möglich dieser ungenutzten und ansonsten verschwendeten Energie wiederverwerten kann.

Der CompAir-Kompressor wird per Kran in Position gebracht

Der CompAir-Kompressor wird per Kran in Position gebracht

Mithilfe eines automatischen Durchflussreglers wird die von den Kompressoren abgeleitete heiße Luft in den Wintermonaten zurück in das Kompressorhaus geleitet, um die Heizkosten zu senken. Dieser Prozess wird durch Thermostaten gesteuert, sodass bei höheren Umgebungstemperaturen, wenn keine Heizung benötigt wird, das Durchflussregelventil die Rückführung der heißen Luft stoppt.

Aircare Compressor Services Limited übernimmt außerdem die vollständige vorbeugende Wartung mit monatlichen Service-Checks und 24-Stunden-Support im Rahmen eines umfassenden 6-Jahres-Wartungspakets. Zusätzlich wird die Assure-Garantie von CompAir gewährt. Assure basiert im Gegensatz zu den Standardgarantien in der Branche, die für einen festen Zeitraum gelten, auf der Anzahl der Kompressorbetriebsstunden und bietet Longcliffe Quarries eine Deckung für bis zu 44.000 Stunden.

– Ende –

GDUKMA0043 Longcliffe Quarries case study_English FV – Word-Dokument

GDUKMA0043-Longcliffe_Case_Study_English_FV – PDF-Datei



Aktuelles...

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Erfahren Sie mehr...

Ultima revolutioniert den Markt für ölfreie Kompressoren

Erfahren Sie mehr...

CompAir erweitert sein Sortiment von ölfreien zweistufigen Schraubenkompressoren

Erfahren Sie mehr...


Newsletter signup image