Neue Druckluftstation von CompAir übersteigt Qualitäts- und Effizienzziele

ACU Pharma und Chemie GmbHACU Pharma und Chemie GmbH (ACU) ist auf die Feinstmahlung und Mikronisierung von hochwertigen Pulvern, Feinpulvern und Substanzgemischen spezialisiert. In der Produktion kommen spezielle Luftstrahlmühlen zum Einsatz, die eine sehr saubere und trockene Druckluft erfordern, um eine optimale Mikronisierung zu gewährleisten.

Als eine Erweiterung der Druckluftstation erforderlich wurde, entschied sich ACU für eine grundlegende Umstrukturierung der Anlage. Das Hauptziel bestand darin, ölfreie und trockene Druckluft auf wirtschaftliche und flexible Weise und mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit zu erzeugen. Nach einer sorgfältigen Prüfung des Marktangebots fiel die Wahl von ACU auf vier ölfreie DH-Kompressoren von CompAir einschließlich einer Luftaufbereitungsanlage.

ANWENDUNGSDETAILS

Die von ACU verwendeten Mahlsysteme arbeiten nach dem Luftstrahlmühlen-Prinzip. Die Druckluft hilft, das zu mahlende Material mit solcher Kraft zu beschleunigen, dass die Partikel mit hoher Kraft zusammenstoßen und dadurch ohne Einsatz eines Mahlwerkzeugs zerkleinert werden. Der Vorteil des Verfahrens besteht darin, dass es vollständig kontaminierungsfrei ist.

Die Luftstrahlmühlen erfordern Druckluft der höchsten Qualität, da die Luft direkt mit dem zu mahlenden Material in Kontakt kommt.

ACU benötigte darüber hinaus Druckluft derselben hohen Qualität für andere Systeme. Dies ist beispielsweise bei der Spülluft für die Lagerdichtungen, der Steuerluft von pneumatischen Ventilen und Laborverfahren der Fall, die z. B. für die Messung der Partikelgröße verwendet werden (wie die Partikelanalyse mittels Laserbeugung).

ACU wendet daher größte Sorgfalt auf die Erzeugung sauberer und trockener Druckluft an. Das Unternehmen verwendete ursprünglich drei ölgeschmierte Schraubenkompressoren mit einer komplexen zentralen und dezentralen Aufbereitung, einschließlich eines Aktivkohleadsorbers für die Abscheidung von Ölnebel.

Als eine Erweiterung der Druckluftstation erforderlich wurde, entschied sich die Geschäftsführung von ACU für eine grundlegende Umstrukturierung der Anlage, um effizient und flexibel ölfreie und trockene Druckluft mit maximaler Zuverlässigkeit zu erzeugen.

Das Unternehmen war von dem innovativen Kompressionsprinzip der DH-Technologie von CompAir beeindruckt. Der Kompressorblock wird mithilfe von Wasser, das in die Verdichterstufe eingespritzt wird, nach Bedarf geschmiert, gedichtet und gekühlt.

Zusätzlich zum sauberen, ölfreien Kompressionsprozess gewährleistet dies eine hocheffiziente Drucklufterzeugung. Der Grund dafür ist, dass die ausgezeichneten Kühleigenschaften von Wasser sehr niedrige Kompressionstemperaturen von maximal 60 °C ermöglichen.

Das bedeutet, dass der Kompressionsprozess praktisch isotherm und der Energieverbrauch entsprechend gering ist, insbesondere, da die drehzahlgeregelten Antriebe die effiziente Bereitstellung des erforderlichen Druckluftvolumens ermöglichen.

Im Werk von ACU kommen drei DH-Kompressoren mit einer Motorleistung von 75 kW und eine kleinere 37-kW-Maschine zum Einsatz. Andreas Scholz, technischer Leiter der ACU Pharma und Chemie GmbH, erläutert: „Diese Konfiguration ermöglicht es uns, jedes beliebige Volumen an Druckluft effizient zu erzeugen und lässt uns genügend Spielraum, um den Betrieb zu erweitern.Eine übergeordnete Steuerung schaltet den Kompressor nach Bedarf ein und aus.“

Neues Konzept auch für die Luftaufbereitung

Um sicherzustellen, dass die Luftaufbereitung ebenso effizient wie die Drucklufterzeugung erfolgt, entschied sich ACU für eine spezielle Lösung. Ein Kältetrockner ist dem Adsorptionstrockner vorgeschaltet, der die Druckluft mit einem Taupunkt von -40 °C aufbereitet.

Das senkt die Kosten, da keine zweiter Adsorptionstrockner benötigt wird. Es reduziert gleichzeitig den Verschleiß und den Energieverbrauch des Adsorptionstrockners, der die vorgetrocknete Druckluft aufbereitet. Beide Trockner sind mit einer Bypass-Funktion ausgestattet, sodass die Wartung ohne Unterbrechung der Produktion durchgeführt werden kann.

GMP (Good Manufacturing Practice)-konforme Drucklufterzeugung

Mit der Druckluftstation von CompAir ist ACU ideal ausgerüstet. Die Kompressoren arbeiten effizient und wirtschaftlich. Sie erfüllen alle Anforderungen an die Qualität und Verfügbarkeit der Druckluft. Und die ölfreie Erzeugung verhindert, dass Verunreinigungen in den Mahlprozess und somit in das Produkt gelangen.

– Ende –

CA0276_ACU_Case_Study_English_Word_File

CA0276_ACU_Case_Study_English_PDF_File



Aktuelles...

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Erfahren Sie mehr...

Ultima revolutioniert den Markt für ölfreie Kompressoren

Erfahren Sie mehr...

CompAir erweitert sein Sortiment von ölfreien zweistufigen Schraubenkompressoren

Erfahren Sie mehr...


Newsletter signup image