CompAir unterstützt Briers Recycling

compair_briers_loresBriers Recycling mit Sitz in Tamworth, Großbritannien wird bereits in dritter Generation als Familienunternehmen geführt und ist seit 1939 im Bereich Abfall- und Recyclingwirtschaft tätig.

Das Unternehmen setzt seit November 2011 einen neuen hocheffizienten Kompressor des Typs L75RS von CompAir ein und kann seitdem seine „Null Abfall für die Deponie“-Strategie zu 100 Prozent umsetzen. Dabei wird sichergestellt, dass keine recycelbaren Materialien auf der Deponie landen, und gleichzeitig wird der bei diesen Prozessen anfallende Energieverbrauch bedeutend reduziert.

Der Kompressor wird für die Druckluftversorgung der kürzlich installierten automatischen Sortieranlage mit Nah-Infrarot-Sensorik (NIR) des Unternehmens verwendet. Unter Einsatz modernster Infrarottechnologie werden 120 Luftdüsen zum Ausschleusen der gewünschten Materialien genutzt. Dank seines robusten Designs ist der Kompressor auch den rauen Umgebungsbedingungen einer Abfall- und Metallrecyclinganlage gewachsen und arbeitet zuverlässig und effektiv.

Simon Rooke, Betriebsleiter bei Briers, erläutert: „Bei der Anschaffung der neuen NIR-Technologie hatten wir einen hohen Investitionsaufwand. Uns war klar, dass wir diese Investition mit einem zuverlässigen und kosteneffektiven Kompressor schützen mussten.“

„Wir hatten einen Kompressor dieses Herstellers bereits in einem weniger anspruchsvollen Bereich eingesetzt und waren mit seiner Zuverlässigkeit sehr zufrieden. Daher haben wir auch in diesem Fall nach einer Lösung von CompAir gesucht, da wir wussten, dass uns dieses Unternehmen die modernste und zuverlässigste Technologie anbieten kann.“

„Die automatische NIR-Sortieranlage analysiert den Abfall mithilfe eines Spektrometers. Das Farbspektrum des erforderlichen Materials wird im System programmiert. Anschließend wird ein Lichtstrahl auf das Förderband gerichtet. Das vom Abfall reflektierte Licht wird nun analysiert, damit das System den gesuchten Materialtyp erkennen und das Material mithilfe der Luftdüsen ausschleusen kann. Auf diese Weise können wir auswählen, nach welchem Material gesucht werden soll; dabei kann sogar eine bestimmte Farbe angegeben werden.“

Gewährleistung der Energieeffizienz

Der L75RS wird mit vier bis sechs bar betrieben, um den korrekten Druck zu liefern. Er ist während der Produktionszeiten von sieben Uhr morgens bis fünf Uhr nachmittags durchgehend im Einsatz. Aus diesem Grund war es wichtig, den Energieverbrauch des Kompressors sorgfältig zu überprüfen, um auch über längere Zeiträume die bestmögliche Effizienz zu gewährleisten.

CompAir hat einen Kompressor mit Drehzahlregelung bereitgestellt, der die Luftzufuhr entsprechend den Standortanforderungen automatisch verringert oder erhöht. Auf diese Weise kann das Unternehmen Energie sparen, indem es den Druckluftverbrauch exakt konfiguriert. So verbraucht der Kompressor nur so viel Energie, wie das Verfahren erfordert.

Der Kompressor von CompAir liefert bereits die prognostizierten Energieeinsparungen und es wird erwartet, dass sich die Investition innerhalb von 12 bis 18 Monaten amortisiert.

Kontrolle der Druckluftqualität

Der L75RS wurde mit einem Wasser- und Ölabscheider sowie einem Trockner installiert, um sicherzustellen, dass der Schwebstaub in der Luft nicht mit zu viel Luftfeuchtigkeit in Kontakt kommt. Falls dies nicht korrekt überwacht wird, kann sich der Staub verfestigen und Gesundheits- und Sicherheitsprobleme verursachen. Darüber hinaus kann sich dies negativ auf die Leistung der in der Anlage eingesetzten Maschinen auswirken.

Mit dem Erwerb des L75RS erhielt Briers von CompAir eine sechsjährige Assure-Garantie. Da ein Kompressorausfall den Stillstand der gesamten Produktion bewirken kann, ist die Garantie für das Unternehmen sehr wichtig. Wenn vor Ort kein Ersatz verfügbar ist, ist Zuverlässigkeit von entscheidender Bedeutung. Zur Sicherstellung der Systemintegrität hat CompAir darüber hinaus Vorkehrungen dafür getroffen, dass ein Ersatzgerät installiert wird, falls bei der routinemäßigen Wartung ein Kompressor ausfallen sollte.

Simon Rooke berichtet: „Wir waren beeindruckt, wie gut sich der L75RS in unsere neue NIR-Maschine integriert hat. Er sorgt dafür, dass wir auch angesichts des ständig steigenden Bedarfs unser Produktivitätsniveau beibehalten können.“

„Der Kompressor konnte bereits unter Beweis stellen, dass er auch rauen Umgebungsbedingungen gewachsen ist. Dies und die bewährte Zuverlässigkeit der Marke haben uns zu der Überzeugung kommen lassen, dass wir eine zukunftssichere Investition getätigt haben.“

– Ende –

briers-recycling_word_doc

briers_recycling_pdf



Aktuelles...

Der Ultima-Kompressor von CompAir ist im Bereich der ölfreien Technologie noch immer wegweisend

Erfahren Sie mehr...

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Erfahren Sie mehr...

Ultima revolutioniert den Markt für ölfreie Kompressoren

Erfahren Sie mehr...


Newsletter signup image