CompAir unterstützt Société Marie beim Energiesparen

CompAir MarieSeit Société Marie, ein lebensmittelverarbeitendes Unternehmen aus Frankreich, Kompressoren mit fester Drehzahl und Drehzahlregelung von CompAir in seinem Werk in Sablé-sur-Sarthe installiert hat, konnte es Einsparungen beim Energieverbrauch von etwa 10.500 Euro erreichen. Die Investition wird sich dabei in weniger als zwei Jahren amortisieren.

ANWENDUNGSDETAILS
Société Marie, Hersteller von frischen und gefrorenen Fertiggerichten, ist Teil der LDC Group und beschäftigt 12.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet unter anderem erfolgreich Produkte für eine kalorienbewusste Ernährung an.

Das Werk in Sablé sur Sarthe benötigt Druckluft für sämtliche Produktionsprozesse, von der Steuerung von Heißwasserventilen bis zur Verpackung der fertigen Produkte, um 10.000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr herzustellen.

Die vorhandenen Geräte waren bereits 20 Jahre alt und lieferten nicht mehr die benötigte Menge an Druckluft. Daher entschied man sich bei Marie, das Kompressorsystem zu überprüfen.

Druckluft-Check
CompAir stellte bei dem Druckluft-Check fest, dass der Lebensmittelproduzent durch die Installation von zwei neuen Kompressoren mit geregelter Drehzahl und Wärmerückgewinnung deutliche Energieeinsparungen erzielen konnte.

Stéphane Lemiale, Leiter des Wartungsbereichs bei Société Marie, erklärt: „Wir arbeiten seit 20 Jahren mit CompAir zusammen und vertrauen auf das Know-how des Unternehmens. Nachdem wir das Ergebnis des Druckluft-Checks erhalten hatten, entschieden wir uns, die Modelle CompAir L50 mit fester Drehzahl und L55RS mit geregelter Drehzahl einschließlich Wärmetauscher zu installieren.

Durch die Drehzahlregelung der L55RS-Einheit wird bedarfsabhängig stets die richtige Menge Druckluft produziert. Der Kompressor arbeitet somit weniger im Leerlaufbetrieb, was die damit verbundenen Kosten reduziert.“

„Außerdem sorgt der L50-Kompressor zuverlässig für hochwertige Druckluft.“CompAir compressor Marie

Wärmerückgewinnung
Üblicherweise wird fast die gesamte zum Betrieb des Kompressors verwendete Energie in Wärme umgewandelt, die ungenutzt verloren geht.

Zusammen mit dem regionalen Händler R-Hydrau entwickelte CompAir ein System, mit dem die Wärme während des Verdichtungsprozesses zurückgewonnen werden kann.

Herr Lemiale fügt hinzu: „Dank der Wärmetauscher können wir die bei der Verdichtung erzeugte Wärme zurückgewinnen und sie für die Wasserversorgung verwenden. Das heiße Wasser kann für eine Vielzahl von Prozessen im Werk verwendet werden, wie z. B. zur Reinigung. Somit werden auch unsere strengen Hygieneanforderungen erfüllt.“

Energiesparende Ausführung

Seit der Installation der neuen Kompressoren konnte die Société Marie den jährlichen Energieverbrauch für die Drucklufterzeugung um 25 % (von 600.000 kWh auf 450.000 kWh) senken, was zu Einsparungen von ca. 10.500 Euro pro Jahr führt.

Außerdem senkt das Wärmerückgewinnungssystem den Erdgasverbrauch um 15 %, wodurch weitere knapp 8.000 Euro pro Jahr eingespart werden.

Herr Lemiale fasst zusammen: „Mithilfe staatlicher Fördermaßnahmen konnten wir in eine neue, energieeffizientere Ausrüstung von CompAir investieren.

Dank des Einsatzes der Drehzahlregelungstechnologie und der Wärmerückgewinnung amortisierten sich unsere Investitionen in weniger als zwei Jahren.“

– Ende –

Marie-case-study_english-word-document

Marie-case-study_PDF



Aktuelles...

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Erfahren Sie mehr...

Ultima revolutioniert den Markt für ölfreie Kompressoren

Erfahren Sie mehr...

CompAir erweitert sein Sortiment von ölfreien zweistufigen Schraubenkompressoren

Erfahren Sie mehr...


Newsletter signup image